Profitiere vom 80/20 Paretoprinzip

Pareto Prinzip oder auch 80/20 RegelWikipedia schreibt zum Paretoprinzip: Das Paretoprinzip (80-zu-20-Regel), benannt nach Vilfredo Pareto besagt, dass 80 % der Ergebnisse mit 20 % des Gesamtaufwandes erreicht werden. Die verbleibenden 20 % der Ergebnisse benötigen mit 80 % die meiste Arbeit. Wie Du Dir dieses Prinzip zu nutze machen kannst, erfährst Du hier.

Auch wenn Pareto seinerzeit den Landbesitz in Italien untersuchte und dabei feststellte, dass 20% der Leute 80% des Landes besitzen, zeigt dieses Prinzip auch in der Arbeitswelt und der Zielerreichung seine Wirkung. Im Wesentlichen sagt es aus, dass sich viele Aufgaben zu 80% mit einem Mitteleinsatz von nur 20% erledigen lassen. So dass dabei mit nur 20% Einsatz 80% der Probleme beseitigt werden.

Wie verhält es sich mit dem Paretoprinzip heute?

Dieser Tage wird das Prinzip vielfach im Projekt- oder Zeitmanagement eingesetzt. Darüber kann man wichtige Arbeitspakete identifizieren, die das Projekt maßgeblich voran bringen oder eben auch Arbeitspakete, die aufgrund mangelnder Effizienz, weniger zur Ergebniserreichung beitragen.

20% der Kunden sorgen für 80% des Umsatzes, 20% der Produkte sorgen für 80% des Umsatzes oder eben auch: 20% der Anstrengungen sorgen für 80% des Erfolges!

Pareto Prinzip
Pareto-Prinzip oder auch 80/20-Regel

Wie kannst Du das Paretoprinzip für Dich nutzen?

Konzentriere Dich bei den Dingen die Du tust immer auf die 20% der Handlungen, mit denen Du den größten Erfolg einbringen. Den Rest solltest Du eher stiefmütterlich betrachten.

Dafür ist es wichtig, die Tätigkeiten zu erkennen bzw. zu identifizieren, die 80% des Ergebnisses bzw. des Erfolges erbringen. Diese Tätigkeiten solltest Du immer zuerst erledigen. Erkenne dabei dann ebenfalls die Tätigkeiten, die überflüssig sind und kaum oder nur am Rande zum erwünschten Ergebnis beitragen. Dinge die nichts einbringen solltest Du dann natürlich weglassen.

Bei diesem Vorgehen kannst Du mehr Zeit für die wichtigen Dinge des Lebens gewinnen!

Vom Pareto-Prinzip im Paretoprinzip solltest Du ebenfalls wissen!

Für ganz große Aufgaben oder auch sehr langwierige Aufgaben oder Projekte solltest Du wissen: Es gibt auch ein Pareto-Prinzip im Paretoprinzip.

Auch für die 20% der Arbeiten mit denen Du 80% des Erfolges erreichst, gilt das Paretoprinzip. Auch von diesen 20% kannst du mit 20% des Einsatzes 80% dieser 20% erreichen!

Und hilft Dir das auch privat im Alltag?

Unabhängig von Deinem Job und Deinen beruflichen Projekten kannst Du Pareto auch bei vielen Fragestellungen oder Themen des Privatlebens oder Alltags anwenden:

20% der Telefonnummern in Deinem Handy machen 80% der Anrufe aus,
20% der Vokabeln helfen Dir 80% aller Gesprächssituationen zu meistern,
20% Deiner Kleidung trägst Du 80% der Zeit
und vieles mehr.

Worauf solltest du bei Pareto noch achten?

Das Pareto-Prinzip kannst Du vielfach zur Optimierung und zum Setzen von Prioritäten nutzen. Du kannst es aber nicht auf alle Lebenssituationen anwenden.

Gerade die Mathematiker unter Euch werden zu recht sagen, dass das Verhältnis in bestimmten Situationen auch 10 zu 90, 30 zu 70 oder sogar 20 zu 90 sein kann.

Manchmal reicht einfach auch 80% des Ergebnisses nicht aus und die Rahmenbedingungen erfordern, dass man deutlich darüber hinaus geht (Beispiel Software-Entwicklung).

Das Paretoprinzip ist aber häufig ein gutes Werkzeug im Job, in Deinen Projekten und durchaus auch ein Hilfsmittel für mehr Freizeit. Es kann Dir Zeit verschaffen und Deinen Blick für das Wesentliche schärfen.

Parteoprinzip: Das 80/20 Prinzip. Mehr Erfolg mit weniger Aufwand.Wie immer habe ich auch noch eine vertiefende Buchempfehlung für Dich: „Das 80/20-Prinzip: Mehr Erfolg mit weniger Aufwand“ von Richard Koch. Er zeigt in diesem Standardwerk, dass das 80/20-Prinzip auf alle Bereiche des Geschäftslebens anwendbar ist, und erklärt, wie das Prinzip die unternehmerische Effizienz um ein Vielfaches steigern kann.

Die 4-Stunden-Woche: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben - von Timothy FerrissUnd in dem Zusammenhang solltest Du auch unbedingt den Bestseller „Die 4-Stunden-Woche: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben“ von Timothy „Tim“ Ferriss kennen. Er erfand MBA – Management by Absence – und ist seitdem freier, reicher, glücklicher. Mit viel Humor, provokanten Denkanstößen und erprobten Tipps erklärt Ferriss, wie sich die 4-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich verwirklichen lässt.


Weitere Artikel zu diesem Thema im Succezz-Blog:

Wie Du durch langfristiges Anlegen reich wirst

Wie Du mit Dividendenaktien vorsorgst

Mehr Freiheit mit passivem Einkommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.